information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gard  - English
information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gard  - Français

Weather Forecast | Weather Maps

 

 

Vorbehalt: Die Informationen auf dieser Website sind unverbindlich und können jederzeit ohne Vorankündigung geändert oder widerrufen werden!

Gard

Das Departement Gard gehört politisch zur Region Languedoc-Roussillon wird, er wird aber, -im Westen begrenzt durch Alès-, klimageografisch zur Provence gezählt. Das Departement Gard (30) hat eine Fläche von information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gard5.853ákm▓. Die Hauptstadt ist Nîmes mit ca. 140'000 Einwohnern und wurde von den Römern ge­gründet wovon auch heute noch gut erhaltene Baudenkmäler Zeugnis ab­legen. Speziell zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang nebst dem Amphy­theater und dem Tempel im Stadtzentrum der mächtige Aequadukt Pont-du-Gard (siehe weiter unten!), der u.A. zur Frischwasserversorgung der Stadt Nimes diente.

Die "Capitelles" (Steinhäuser): Das Prinzip dieser Steinbauten information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gard,Capitelles,garrigues,ist sehr alt und es ist unmöglich, ihren Ursprung ge­nau zu datieren. Die ältesten heute noch er­hal­te­nen Exemplare stammen aus dem 17. Jh. und zeugen von der geduldigen und sorg­fältigen Arbeit der kirchen­maus­armen Bauern, die kaum etwas be­sassen. Für die ur­sprüng­lich­en Be­woh­ner der Garriques (Hei­de­land­schaft) be­deu­te­ten die Capitelles weit mehr als ein­fache Un­ter­künfte: Sie waren ihr einziger Besitz und der Beweis, dass sie ein ei­ge­nes Gut ihr Eigentum nennen konnten.

Pont-du-Gard: Diese als UNESCO Welterbe eingestufte Anlage wurde von den Römern Mitte des 1. Jhdt. n.C. erbaut und hatte nebst dem Wassertransport auf der obersten Etage auch anderen Zwecken zu dienen. Er gilt als das weltweit am Besten erhaltene Brückenbauwerk aus römischer Zeit. Der Aequaduct, der täglich 22'000 m3 Wasser nach Nimes leitete, wurde auch als Strassenbrücke über den wilden Gardon, der im übrigen dem Departement den Namen gegeben hat, benützt. information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gardWer das Bauwerk be­sichtigt, ist ehrfürchtig erstaunt über die Ingenieurs- und Archi­tek­tur­kunst der rö­misch­en Vorfahren und die Wider­stands­kraft des Bauwerks gegen die regel­mässig auf­tretenden gewaltigen Wassermassen des Gardon. Das letzte Mal passier­ten aus­ser­gewöhn­liche Hoch­wasser im September 2002 ohne am Pont-du-Gard Schaden an­zu­richten, ob­wohl andern­orts vom selben Fluss Brücken, Strassen und Wälder zer­stört und mitgerissen wurden. Bei der etwas weiter oben am Flusslauf liegenden Brücke bei Pont-St. Nicolas kann man an einem an der Felswand angebrachten Schild den Rekord-Hoch­wasser­pegel­stand im September 2002 ablesen. Da bleibt Jedermann die Spucke weg . . .

Petite Camargue: Der südlichste Teil des Gard ist Teil der bekannten ehemaligen Sumpf­land­schaft bzw. des Rhonemündungsdeltas Camargue. Dort finden Sie u.A. an der Mittel­meer­küste den mondänensalins,midi,aigues-mortes,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gard Touristen- und Badeort Grau-du-Roi mit einem grossen Jachthafen. Ganz in der Nähe etwas weiter östlich bei Aigues-Mortes können Sie eine der gröss­ten Salinen Frankreichs zur Speise- und Industrie-Salzgewinnung besuchen und be­sichtigen. In den überall präsenten Salzwasserseen können Sie nebst den omni­prä­sen­ten Flamingos viele andere Wasservögel von der Strasse aus be­obach­ten.

salins,midi,aigues-mortes,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles',neubauten,villen,landhäuser,bauunternehmer,generalunternehmer,gard,information,gard,languedoc-roussillon,provence,information,touristen,ferienland,garrigues,capitelles,pont-du-gard,nîmes,'cirque-de-navacelles,gardCirque-de-Navacelles: Diese eigenartig einkesselte kleine Ansammlung von ein paar Häusern können Sie etwas weiter nordöstlich von Le Vigan, am besten von der Strasse D713 auf der Hochebene (Causse) aus, bestaunen. Wasser hat während hunderttausenden Jahren diesen bemerkenswerten, auf drei Seiten abgeschlossenen und rund 300 Meter tiefen Talkessel in die Karstlandschaft erodiert.